Nio eröffnet Läden in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt sowie eine Wechselstation an der A8

Nio ET7 Kris Thomasson dk

Der chinesische Autohersteller Nio eröffnet sein erstes Nio House Deutschland in Berlin am Breitscheidplatz gegenüber dem Zoo Palast. Das Haus wird wie in Oslo ein Showroom für die Fahrzeuge als auch Treffpunkt für Interessierte und Fans der Marke sein. In der norwegischen Hauptstadt werden Seminare, Vorträge sowie Kinderbetreuung angeboten. Die Nio House fungieren – zumindest im Heimatmarkt China – wie ein Club-Haus.

Nio Houses in Deutschland

Als weitere Standorte nennt der Spiegel Hamburg, Frankfurt und München. Nio startet im viertel Quartal 2022 mit der elektrischen Limousine ET7 in den deutschen E-Automarkt. Das hat Hui Zhang, Nios Group Vice President, bereits bestätigt (€). Eine Vorserienversion konnte ich mir zusammen mit Design-Chef Kris Thomasson anschauen. In China ist Nio vor allem mit SUV-Modellen am Markt. Inzwischen sind rund 220.000 Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs.

Erste Wechselstation in Bayern

Das E-Auto ET 7 kommt mit austauschbarer Batterie nach Deutschland, so dass es die Nio Wechselstationen nutzen kann. Die erste dieser Art in Deutschland soll an der A8 entstehen. Es ist eine wichtige Ost-West-Verbindung in Bayern. Nio unterhält seit einigen Jahren ein Design-Büro in München. Für Münchner ist die A8 eine wichtige “Rennstrecke” raus an den Chiemsee sowie über Österreich in Richtung Brenner-Pass. Die Raststätte Irschenberg an der A8 hat sich zu einem großen Ladepark entwickelt. Hier hatten Volvo und Polestar zeitweise einen mobilen Showroom und boten E-Autos für Testfahrten an. Die Strecke befahren täglich schätzungsweise 82.000 Fahrzeuge.

Nio Batterie-Wechselstation in der Nähe von Oslo

Dritte Generation der Wechselstation

Zeichnungen in Patent-Anträgen legen nahe, dass der Batteriewechsel in der kommenden Generation (Nr. 3) der Wechselstationen schneller wird. Die Zeit sollte von rund vier auf unter drei Minuten sinken. Nio hat inzwischen die Erfahrung von rund 10 Millionen Wechselvorgängen. Zudem sieht es bei den Zeichnungen so aus, als ob die Greifer in der Bodenplatte sich auf unterschiedliche Längen und Spurbreiten einstellen könnten. Das erleichtert den Batteriewechsel bei unterschiedlichen Fahrzeuggrößen. Eventuell öffnet Nio seine Wechselstationen auch für Drittmarken, sofern die auf einen Batteriewechsel in Europa umsteigen. Das würde neben dem Angebot von Speicherkapazität am Regelenergiemarkt die Erlösseite deutlich stärken. Der Aufbau eines Netzwerks von Wechselstationen, die rund 12 geladene Batterien vorhalten, ist teuer.

Neben den Wechselstationen bietet Nio auch klassisches Laden mit CCS-Stecker an. Beim zweiten Nio Power Day wurde eine HPC-Säule mit 500 kW Ladeleistung vorgestellt. Auch diese Ladeleistung soll nach Europa kommen, was einen Umstieg auf die 800 Volt Batterietechnik in den Fahrzeugen nahe legt.

Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige

THG Quote

Newsletter abonnieren

Jeden Freitag um 11 Uhr alle Drehmoment-Nachrichten im eigenen Postfach.

* notwendig

Powered by MailChimp



Instagram

Beliebte Artikel

THG-Quote: Angebot wird immer vielfältiger
Nio eröffnet Läden in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt sowie eine Wechselstation an der A8
US-Senat stimmt Erneuerung der staatlichen E-Auto-Förderung zu
Hyundai Ioniq 5 empfängt nun OTA-Updates
10 Argumente gegen Elektroautos
Ladekarten für E-Autos: Ladetarife im Vergleich

Unterstütze uns

Anzeige