Herbert Diess verabschiedet sich bei Volkswagen mit Rekordergebnis

VW ID4 beim Laden Volkswagen

Die Strategie von Herbert Diess zeigt Wirkung: + 25 Prozent bei E-Autos im ersten Halbjahr 2022. Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten weltweit 116.000 E-Autos ausgeliefert. Mit 63.000 Stück ist der SUV ID.4 der klare Spitzenreiter. In China verdoppelte Volkswagen die Auslieferungen seiner E-Autos im ersten Halbjahr. Im Juni erreichten die Zahlen der ID-Familie mit 17.600 Stück ein neues Hoch. Doch im wichtigsten Automarkt der Welt kommen die E-Autos aus Wolfsburg nicht ganz so gut bei den Käufern an. Tesla ist mit 565.000 Fahrzeugen klare Nummer Eins, gefolgt von den chinesischen Herstellern SAIC und BYD. Erst auf Platz vier kommt Volkswagen.

Weniger Umsatz, doch mehr Gewinn

Ingesamt lieferte der Konzern im ersten Halbjahr 2,08 Millionen Fahrzeuge (-23,2 Prozent) aus. Rekordhoch. Corona-Lockdowns und Lieferengpässe bei Zulieferern behindern noch immer das Geschäft. Der Umsatz ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,3 Prozent auf 33,2 Milliarden Euro zurück. Doch der Gewinn (operatives Ergebnis) steigt um 54,7 Prozent auf knapp 1,9 Milliarden Euro. Die Autoverkäufer konzentrieren sich auf Modelle mit höherer Marge. In der aktuellen Lage müssen auch kaum noch Rabatte beim Verkauf eingeräumt werden. Somit fällt der Umsatz geringer aus, da Lieferengpässe für weniger Autos bei den Kunden sorgen (-22,2 Prozent). Doch die höheren Margen sorgen für mehr Gewinn.

Insgesamt ist die Autonachfrage sowohl bei Verbrennern als auch bei E-Autos unverändert gut. Der Auftragsbestand über alle Antriebsarten liegt bei als 728.000 Fahrzeugen allein für Europa, darunter rund 139.000 vollelektrische ID-Modelle. „Wir machen große Fortschritte bei der Umsetzung unserer E-Strategie, Digitalisierung und Software und haben im zweiten Quartal 2022 trotz einer nach wie vor angespannten Versorgungslage nochmals deutlich an Fahrt aufgenommen. Für die zweite Jahreshälfte sind wir vorsichtig optimistisch, dass sich nun auch die Versorgungslage entspannt“, sagt Volkswagen-CEO Thomas Schäfer.

Europcar: Geschäft mit Mobilitätsdienstleistungen

Die Rück-Übernahme von Europcar wurde abgewickelt und wird vom Konzern als bedeutender strategischer Schritt eingestuft, neue Mobilitätsdienstleistungen anbieten zu können. Volkswagen sei nun in der Lage, seinen Kunden über die Infrastruktur von Europcar Zugang zu Mobilität an wichtigen Knotenpunkten wie Flughäfen, Bahnhöfen und Stadtzentren zu geben und von dort die Mobilitätsdienste weiter auszubauen. Volkswagen plant, alle Mobilitätsbedürfnisse über eine App anzubieten, einschließlich Ride Hailing, Ride Pooling, Car Sharing, Vermietung sowie Fahrzeugabonnements.

PowerCo und Cariad

Im Juli wurde die PowerCo mit Sitz in Salzgitter offiziell gegründet. Damit bündelt Volkswagen seine weltweiten Aktivitäten rund um die Batterie, von der Rohstoffbeschaffung bis zum Recycling. Gleichzeitig starteten die Bauarbeiten für die erste eigene Zellfabrik. Damit entsteht eine Blaupause für den globalen Roll-out von insgesamt sechs Batteriefabriken durch Volkswagen, die die Versorgung des Konzerns sichern und die Batteriekosten senken sollen.

Die Softwaretochter Cariad hat in Q2 deutliche Fortschritte erzielt, so der Konzern. Man habe den Kunden leistungsstarke Updates geliefert, die zu einem deutlich verbesserten Automationslevel führen und neue Funktionalitäten wie einen automatischen Spurwechsel mit Travel Assist, automatisiertes Einparken und Plug & Charge bieten. Cariad habe außerdem mehrere Partnerschaften mit Halbleiter-Anbietern geschlossen, um sich leistungsstarke Hardware für die Softwareplattform des Konzerns zu sichern und die nächste Fahrzeuggeneration noch zukunftssicherer zu machen.

Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Anzeige

Newsletter abonnieren

Jeden Freitag um 11 Uhr alle Drehmoment-Nachrichten im eigenen Postfach.

* notwendig

Powered by MailChimp



Instagram

Beliebte Artikel

10 Argumente gegen Elektroautos
Nio eröffnet Läden in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt sowie eine Wechselstation an der A8
Toyota zeigt mit bZ Compact SUV zweites E-Auto
THG-Quote: Die höchsten Prämien für E-Auto-Fahrer und Wallbox-Besitzer
Hyundai Ioniq 5 empfängt nun OTA-Updates
Ladekarten für E-Autos: Ladetarife im Vergleich

Unterstütze uns

Anzeige