Die Top 20 E-Autos in Deutschland im Jahr 2022

Tesla Model Y Accenture Autoverkauf

Gold und Silber gehen an Tesla, Bronze geht nach Italien. Erst auf den Plätzen vier und fünf kommt ein deutscher Autohersteller mit seinen E-Autos. Die Top 20 der meistzugelassenen E-Autos in Deutschland stehen fest. Insgesamt 69.000 E-Autos kann Tesla in Deutschland vom Model 3 und Y an den Mann und die Frau bringen.

Die Top 20 sind überraschend breit gefächert. Von Oberklasse-Modellen wie dem Audi e-tron über die (gehobene) Mittelklasse mit VW 4/5, Model Y, Hyundai Ioniq 5 bis zu Kleinwagen mit dem Fiat 500, Mini und Smart ist alles vertreten. Nimmt man die Modelle Dacia Spring, BMW i3, Opel Mokka und Peugeot 208 hinzu, sehe ich einen leichten Überhang bei kleineren E-Autos. Die Nachfrage ist also da, hier dürfen die Hersteller gern noch weiter nachlegen. Auch positiv: Die 20 Plätze verteilen sich auf 14 unterschiedliche Hersteller. Das Angebot reiner E-Autos wird immer vielfältiger.

470.000 neu zugelassene E-Autos

Im Dezember war noch mal richtig viel los bei den Zulassungsstellen in Deutschland. Der sinkende Umweltbonus dürfte der Hauptgrund gewesen sein. Mit 104.000 reinen E-Autos wurde ein neuer Zulassungsrekord aufgestellt. Insgesamt verzeichnet das Kraftfahrtbundesamt 470.559 neu zugelassene E-Autos im Jahr 2022.

Zahlen der Now GmbH: Anfang 2023 sind etwas über eine Million E-Autos auf der Straße

15 Millionen-Ziel: Ab jetzt jeden Monat 145.000 E-Autos

Das ist ein kräftiger Zuwachs (+24 %) im Vergleich zu 2021 mit 355.961 Zulassungen, 194.000 in 2020 und 63.000 in 2019. Doch bis zu den 15 Millionen E-Autos im Jahr 2030, wie es die Bundesregierung plant, ist es ein langer Weg. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hat errechnet, das aktuell eine Million E-Autos in Deutschland unterwegs sind. Im Durchschnitt der vergangenen zwölf Monate kamen knapp 32.000 Pkw pro Monat dazu. Bei einem linearen Wachstum müssten zur Zielerreichung in den kommenden sieben Jahren monatlich 145.000 E-Autos neu zugelassen werden. 

Berechnung des DIW für den Hochlauf auf 15 Mio. E-Autos bis 2030
Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Anzeige

Newsletter abonnieren

Jeden Freitag um 11 Uhr alle Drehmoment-Nachrichten im eigenen Postfach.

* notwendig

Powered by MailChimp



Instagram

Beliebte Artikel

Vay: Erstes ferngesteuertes Auto allein auf öffentlicher Straße in Hamburg unterwegs
10 Argumente gegen Elektroautos
Nio eröffnet Läden in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt sowie eine Wechselstation an der A8
Ioniq 5 mit mehr Batterie- und Motorleistung sowie serienmäßiger Batterieheizung
BMW ermöglicht manuelle Vorkonditionierung der Batterie. Und darum werden Batteriezellen lackiert
Hyundai Ioniq 5 empfängt nun OTA-Updates

Unterstütze uns

Anzeige