BMW zeigt auf der IAA mit der Neuen Klasse seine Vision vom E-Auto für den Massenmarkt

Oliver Zipse mit der Vision Neue Klasse von BMW

Bereits zum zweiten Mal soll es die Neue Klasse für den Autohersteller richten. 1961 präsentierte BMW die Stufenhecklimousine 1500 auf der IAA in Frankfurt. Viele Experten sind sich einig, die Neue Klasse sicherte BMWs Eigenständigkeit als auch den erfolgreichen Einstieg in die Mittel- und Oberklasse.

Jetzt ist die IAA in München und 62 Jahre später markiert die Neue Klasse BMWs Einstieg in die Elektromobilität. Gut, wenn man das Kapitel BMW i3 mal außen vor lässt … Also, den Einstieg in den Massenmarkt Elektromobilität. Gut, wenn man das aktuelle Interview von BMW-Chef Zipse im Handelsblatt mal außen vor lässt: „Oliver Zipse zweifelt an Europas Elektro-Strategie„.

Digitalisierung und Zirkularität

Die erste Vision der Neuen Klasse präsentiert BMW bei der IAA Mobility 2023 in München. „Der BMW Vision Neue Klasse bündelt unsere Innovationskraft in den zentralen Bereichen Elektrifizierung, Digitalisierung und Zirkularität“, sagt Oliver Zipse, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG. Ab 2025 soll das erste Modell aus dem ungarischen Werk auf die Straße kommen

Einen ersten Eindruck der neuen Klasse vermittelte Zipse bereits mit dem Vision Dee zu Beginn des Jahres auf der CES in Las Vegas. Etwas konkreter wird es nun auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in München. Charakteristische Merkmale wie die BMW Niere und der Hofmeisterknick der Seitenfenstergrafik rücken stärker in den Fokus. Im Innenraum sorgt die nächste Generation des BMW iDrive für ein digitales Nutzererlebnis, bei dem reale und virtuelle Welten miteinander verschmelzen. Der verstärkte Einsatz von Sekundärrohstoffen, eine ressourcenschonende Produktion und ein vollelektrischer Antrieb der sechsten Generation reduzieren den CO2-Fußabdruck der Neuen Klasse über den gesamten Lebenszyklus.

Runde Batteriezellen

30 Prozent mehr Reichweite, 30 Prozent schnelleres Laden, 25 Prozent mehr Effizienz – mit der Neuen Klasse springen wir technologisch weit nach vorne“, sagt Frank Weber, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Entwicklung. „Wir schreiben nicht nur das nächste Kapitel von BMW, sondern ein neues Buch. Deshalb ist klar: Die Neue Klasse wird alle Modellgenerationen durchdringen.“ BMW wechselt zu neu entwickelten runden Batteriezellen. Sie weisen eine im Vergleich zu den bisherigen prismatischen Zellen um mehr als 20 Prozent höhere Energiedichte auf. Die BMW eDrive Technologie der sechsten Generation verhilft den Modellen der Neuen Klasse zu einer gesteigerten Ladegeschwindigkeit sowie zu einer höheren Reichweite. Die Gesamtfahrzeug-Effizienz wird durch die Summe aller Maßnahmen um bis zu 25 Prozent gesteigert.

BMW Neue Klasse

Einsatz von E Ink-Elementen

Die helle Außenlackierung Joyous bright unterstreicht mit einem gelben Farbstich die freundliche Ausstrahlung des BMW Vision Neue Klasse. Einen Kontrast dazu bilden schwarze Seitenschweller und Stoßfänger. Eine Lichtinszenierung mit dreidimensionaler Animation sorgt dafür, dass die Interaktion zwischen Mensch und Automobil bereits bei der Annäherung an das Fahrzeug beginnt. E Ink Elemente im unteren Bereich der Seitenfenster weisen auf die Sensorfläche hin, mit der sich die automatische Türöffnung aktivieren lässt. Innovative Technologie prägt auch die Gestaltung der Heckleuchten. Ihre im 3D-Druckverfahren gefertigten Leuchtelemente werden auf mehrere Ebenen verteilt und gezielt angesteuert, um eine besondere Tiefenwirkung zu entfalten.

Head-up Display über die gesamte Breite der Windschutzscheibe

Analoge Bedienelemente sind auf ein Minimum reduziert. Die Interaktion zwischen Mensch und Automobil erfolgt über das BMW Panoramic Vision, Central Display und Multifunktionstasten am Lenkrad. Die BMW Panoramic Vision projiziert Informationen auf die Sichtachse des Fahrers über die gesamte Breite der Windschutzscheibe.

Helle Textilstoffe in Cord sorgen im Innenraum des BMW Vision Neue Klasse für ein wohnliches Ambiente. Die helle Armaturentafel trägt das im oberen und unteren Bereich abgeflachte Lenkrad sowie das Central Display. Eine Smartphone-Ladeschale und der gläserne gestaltete Gangwahlhebel teilen sich den Platz auf der Mittelkonsole. Die vorderen Sitze sind nur mit einer Halterung am Boden befestigt, dadurch erhöht sich die Beinfreiheit im Fond, wo Mitreisende auf zwei Einzelsitzen Platz nehmen. Die vollständig dekorchrom- und lederfreie Gestaltung des Innenraums trägt zur Optimierung der CO2-Bilanz im Fertigungsprozess bei.

CO2-reduzierte Produktion

Die Produktion in neuen Werk in Debrecen verzichtet vollständig auf fossile Energieträger. Der deutlich erhöhte Einsatz von CO2-reduziert erzeugten Rohstoffen und Sekundärmaterialien setzt die Neue Klasse Impulse für eine ressourcenschonende Mobilität.

  • BMW Neue Klasse
  • BMW Neue Klasse
  • BMW Neue Klasse
  • BMW Neue Klasse
  • BMW Neue Klasse
  • BMW Neue Klasse
  • BMW Neue Klasse
  • BMW Neue Klasse

[crp]
Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Anzeige

Newsletter abonnieren

[mc4wp_form id="19350"]

Instagram

Beliebte Artikel

Unterstütze uns

Anzeige