Anzeige

Polestar 2 gibt es jetzt dreifach

Polestar 2

Polestar erweitert das Angebot seiner elektrischen Limousine Polestar 2 auf drei Varianten. Damit wird er Einstieg bereits bei rund 42.000 Euro möglich (bislang 57.900 Euro). Angeboten werden nun die große Batterie (78 kWh) mit einem und zwei Motoren sowie die kleine Batterie (64 kWh) mit einem Motor.

2021 ist das Jahr, in dem Polestar 2 wirklich Fahrt aufnehmen wird”, sagt Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. ”Wir sind mit einem starken Angebot in den Markt eingetreten und haben damit Maßstäbe gesetzt. Bei den neuen Varianten haben wir darauf geachtet, dass auch die günstigeren Fahrzeuge nichts der besonderen Charakteristik und dem Premiumgefühl einbüßen. Selbst das Einstiegsmodell ohne optionale Ausstattung verfügt über das einzigartige Design des Polestar 2 und ein hohes Ausstattungsniveau.“

VarianteBatterie-kapazität LeistungVorläufige Daten zum Verbrauch (WLTP)**Vorläufige Daten zur Reichweite (WLTP)**Preis in €
Long Range Dual Motor78 kWh300 kW (408 PS) 660 Nm19.5-20.3 kWh/100 km450-480 km47.930
Long Range Single Motor78 kWh170 kW (231 PS) 330 Nm17.1-18.3 kWh/100 km515-540 km44.930
Standard Range Single Motor64 kWh165 kW (224 PS) 330 Nm17.1-18.0 kWh/100 km420-440 km41.930
Preise verstehen sich exklusive Überführungsgebühr und bereits abzüglich des Herstelleranteils beim Umweltbonus

Update für App und digitalen Schlüssel

Konnektivität und digitale Integration sind auch weiterhin die Markenzeichen des Polestar 2. Das auf Android Automotive basierende Infotainmentsystem ist bei allen Modellen inklusive. Der neue Polestar Digital Key ist wie andere Bedienelemente für Fahrzeugfunktionen in die neue Polestar App integriert, ebenso wie Over-the-Air Updates, die es Polestar ermöglichen, regelmäßig Software Updates per Fernzugriff aufzuspielen. Die neue Polestar App und der Polestar Digital Key werden ab Mitte April 2021 für alle Polestar 2 Besitzer via Over-the-Air Updates verfügbar sein.

Im März 2021 erhielt der Polestar 2 eine 5-Sterne-Sicherheitsbewertung von Euro-NCAP. Die hervorragende Gesamtnote wurde dem Polestar 2 dank innovativer struktureller Sicherheitsentwicklung, acht Airbags und Sicherheitsassistenzfunktionen, die Unterstützung bei der Erkennung von Fahrzeugen, Fußgängern, Radfahrern und Straßenrändern umfassen, verliehen.

Erweiterungs-Pakete

Um die jeweilige Konfiguration auf individuelle Bedürfnisse weiter anzupassen, wurden Ausstattungspakete entwickelt, um den Bestellvorgang zu vereinfachen. Das bereits bestehende optionale Performance Paket (6.000 Euro) ist weiterhin nur für die Launch Variante (Long Range Dual Motor) erhältlich und umfasst einstellbare Öhlins-Dämpfer, Brembo-Bremsen, geschmiedete 20-Zoll-Leichtmetallräder und die charakteristischen Elemente innen und außen in ”schwedisch Gold”.

Das Plus Paket (4.500 Euro) enthält hochwertige Premium-Ausstattung wie das durchgehende Panorama-Glasdach, das Premium-Audiosystem von Harman Kardon mit 13 Lautsprechern, WeaveTech Sitze, Black Ash-Dekopaneele, vollelektrisch beheizte Vordersitze mit Memory-Funktion, beheizte Rücksitze, beheiztes Lenkrad und Wischerblätter sowie eine neue Wärmepumpe. Die Wärmepumpe reduziert die Notwendigkeit, wertvolle Batteriekapazität für die Aufbereitung und Aufrechterhaltung des Innenraumklimas zu verwenden. Sie nutzt die Umgebungswärme sowie die verbleibende Wärmeenergie des Antriebsstrangs, um die Klimatisierungslast um bis zu 50 Prozent zu reduzieren. In kälteren Klimazonen können bis zu 10 Prozent an Reichweite gewonnen werden – am effektivsten im Temperaturbereich zwischen 5 und 15 Grad Celsius. Ständige Weiterentwicklung ermöglicht weitere Verbesserungen, die über OTA-Updates zur Verfügung gestellt werden.

Das Pilot Paket ( 3.500 Euro) enthält erweiterte Sicherheits- und Fahrerassistenzfunktionen wie die Pixel LED-Scheinwerfer mit LED-Nebelscheinwerfern, dem „Driver Assistence-System“ mit „Adaptive Cruise Control“ (adaptiver Geschwindigkeitsregelung) und der „Pilot Assist“-Funktion, die dabei unterstützt, das Fahrzeug in der Fahrspur und einen festen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu halten, eine 360-Grad-Kamera, Rundum-Parksensoren und Funktionen zur Unterstützung der Fahreraufmerksamkeit wie dem Toter-Winkel-Warnsystem und Spurhalteassistent, „Cross Traffic Alert“ mit Bremsunterstützung und „Rear Collision Warning“.

Eine Handvoll besonderer Einzeloptionen ist weiterhin erhältlich, darunter die belüftete Nappaleder-Ausstattung (Plus Paket erforderlich), Metallic-Lackierung, 20-Zoll-Leichtmetallräder und eine halbelektrische, einklappbare Anhängerkupplung.

Polestar 2 Innenraum

Wallbox für zuhause

Polestar macht den Einstieg in die Elektromobilität so einfach wie möglich und intensiviert die Zusammenarbeit mit dem Ladelösungsanbieter The Mobility House. Polestar 2 Kunden haben die Möglichkeit, eine Ladestation für Zuhause ab 0 Euro zu erhalten.

Die Kunden können zwischen zwei Angeboten wählen: Das kostenlose Produktpaket 1 umfasst die EVBox Elvi Wallbox (11kW), die sich durch automatisierte Software Updates auszeichnet. Alternativ können sich Kunden auch für das Produktpaket 2 und somit für einen innovativen Juice Charger easy (11kW) mit einmaliger Zuzahlung von 420 Euro entscheiden. Die Ladelösung von Juice Technology passt dank ihres modernen Designs nicht nur optisch ideal zum Polestar 2, die Hersteller eint auch der hohe Qualitäts- und Sicherheitsanspruch.

Beide Angebote enthalten zudem kostenfrei den Installationscheck von The Mobility House. Dieser beinhaltet die Überprüfung, ob eine Hausinstallation für das Laden eines Elektroautos geeignet ist und mit welcher Leistung das Elektroauto zu Hause geladen werden kann. Diese Prüfung ist für die Anschaffung einer Wallbox unbedingt notwendig. Kunden erhalten ein detailliertes Prüfprotokoll sowie anschließend ein Installationsangebot durch einen zertifizierten Installationspartner. Voraussetzung für die Nutzung beider Produktpakete ist eine KfW440 Förderung, die im KfW-Zuschussportal beantragt wird. Der Antrag auf den Zuschuss für Lade­stationen für Elektro­autos – Wohngebäude (440) muss vor Bestellung und Installation der Wallbox erfolgen.

Anzeige
Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum dreht es sich in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige

Top Beiträge

10 Argumente gegen Elektroautos
Moovility zeigt, mit welcher Ladekarte man am günstigsten lädt
"Die ganze E-Mobilität ist ein Fehler!"
Tesla Model 3
Nio startet im Herbst 2021 mit dem ES 8 und Wechselstationen in Norwegen
BMW iX3: Bayrisches E-Auto aus China

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

* notwendig

Powered by MailChimp



Drehmoment Hoodies & T-Shirts kaufen:

 

Unterstütze uns bei Patreon.com

 

Anzeige

Anzeige