Nio ES6: Der Komfort-Gigant mit der Wechselbatterie

Nio ES6

Der Nio ES6 ist das zweite Elektroauto der chinesischen Marke. Ich durfte das Oberklassefahrzeug eine Woche lang in Bayern testen. Digitalassistent Nomi, Head-up-Display, Autopilot, Massagesitze, Panoramadach und ein Liegesitz für den Beifahrer machen den SUV zu einem komfortablen Reisegefährt Lange Strecken sind damit pure Freude. Selbst der chinesische Schnellladeanschluss (GB/T) funktioniert dank Adapter an CCS-Ladesäulen wie denen von Ionity. Die 70 kWh-Batterie des SUV kann man in China in einer von 143 Stationen innerhalb von drei Minuten gegen eine volle tauschen. Nio verkauft mit „Battery as a Service“ das Auto ohne Batterie. Die wird für 120 Euro pro Monat gemietet. Preislich startet der Nio ES in China bei umgerechnet 44.000 Euro. Wann und zu welchen Preisen das E-Auto nach Europa kommt, ist noch unklar. Doch nach dieser Testfahrt sage ich voller Überzeugung: Wir können uns auf Nio freuen.

Anzeige

Anzeige

Top Beiträge

VW ID.3: Erfahrungsbericht nach Update auf 0783
10 Argumente gegen Elektroautos
EnBW mobility+ bietet das größte Ladenetz in der DACH-Region
Von Füssen nach Flensburg im Ford Mustang Mach E
Mit dem Nissan Leaf auf der Langstrecke unterwegs
Volvo: Nur noch E-Autos im Direktvertrieb

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

* notwendig

Powered by MailChimp



Drehmoment Hoodies & T-Shirts kaufen bei:

 

Unterstütze uns bei Patreon.com

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren