Volkswagen: Weitere Investition in chinesisches Ladenetzwerk Cams

Cams Ladestation in Tiefgarage in China

Volkswagen investiert in China gemeinsam mit seinem Joint Venture-Partner FAW weitere 100 Millionen Euro (800 Mio. RMB) in den Schnelladeanbieter Cams (vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen). Cams wurde 2019 in Changzhou von Volkswagen, FAW und JAC gegründet. Mit der weiteren Finanzierungsrunde soll neben dem Ausbau des öffentlichen Schnellladenetzwerks ein Pilotprojekt für netzdienliches Heimladen mit Wallboxen zusammen mit einem Tochterunternehmen des Energieversorgers State Grid in der Region Peking-Tianjin-Hebei getestet werden. „Wir bieten unseren Kunden nicht nur moderne E-Fahrzeuge, sondern sorgen auch dafür, dass der Umstieg auf die Elektromobilität so komfortabel wie möglich ist. Deshalb investieren wir mit unserem Lade-Joint Venture Cams in ein landesweites Ladenetzwerk, um das Kundenerlebnis kontinuierlich zu verbessern und E-Mobilität für Millionen von Menschen in China komfortabel und zugänglich zu machen“, sagt Ralf Brandstätter, CEO der Volkswagen Group China.

Ladestationen Cams China
Cams Ladenetzwerk in China

Laden am reservierten Anschlus

Stand Juni 2023 betriebt Cams 1.250 öffentliche Ladestationen mit 10.950 Ladepunkten in 180 Städten. Die Ladeleistungen liegen zwischen 120 und 180 kW Gleichstrom. Geplant ist eine Erhöhung auf 300 bis 480 kW. Bis 2025 sollen landesweit 17.000 Schnellladepunkte installiert sein. Cams errichtet seine Stationen häufig in Tiefgaragen. Hier konnen die mehr als zwei Millionen registrierten Kunden bis zu 30 Minuten vor Ankunft einen Ladeplatz reservieren. Geplant sind ein Valet-Ladedienst, bei dem ein Fahrer das E-Auto zu Hause oder im Büro abholt. Außerdem ist ein Reparatur-Service in Vorbereitung, bei dem der Mechaniker bei Problemen mit dem Auto zu Ladesäule kommt.

Cams Schnelllader in Shanghai
Cams Schnellladestation

Flexibel zuhause laden

Im Rahmen des V1G-Projekts mit State Grid wird eine Fernsteuerungstechnologie in den Wallboxen getestet, um die Leistung den Anforderungen der Netzlast anzupassen. Es soll helfen Lastspitzen zu vermeiden und Stromangebot und -nachfrage auszugleichen. Gleichzeitig sollen die Kunden durch ihre Flexibilität beim Laden Kosten sparen können. Für das einjährige Testprojekt werden 2.400 Testkunden ausgewählt.

VW lädt in den USA und China

Neben seinem Engagement bei Electrify America in den USA engagiert sich Volkswagen in China der weiteren Erforschung innovativer Ladelösungen. Dazu werden Hochleistungsladen, integriertes Photovoltaik-Laden, Energiespeicherung und Roboterladen genannt. Volkswagen und FAW halten jeweils 30 Prozent, Starcharge und JAC -Jianghuai Automobile teilen sich 40 Prozent der Anteile von Cams.


[crp]
Picture of Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Anzeige

Audi e-tron leasen

Instagram

Newsletter abonnieren

* Angaben für Mailchimp erforderlich

Please select all the ways you would like to hear from Drehmoment:

You can unsubscribe at any time by clicking the link in the footer of our emails. For information about our privacy practices, please visit our website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices.

Intuit Mailchimp

Unterstütze uns

Anzeige