Anzeige

Jochen Rudat wird Vertriebschef bei Pininfarina

Jochen Rudat

Von Tesla zu Automobili Pininfarina. Jochen Rudat wird neuer Vertriebsleiter bei der Automobilmarke für elektrisch angetriebenen Luxusfahrzeuge und Sportwagen. Auf dem Genfer Autosalon 2019 präsentierte die Marke ihr erstes Auto, den Battista. Der elektrische Supersportwagen ist nach dem Gründer des italienischen Design-Studios Battista Pininfarina benannt. Drehmoment hatte bereits im Herbst 2018 die Gelegenheit, im Beisein von Testfahrer Nick Heidfeld einen Blick unter das Tuch zu werfen (siehe Video am Ende des Beitrags).

Zehn Jahre bei Tesla

Rudat ist in der Branche kein Unbekannter. Er gehörte 2009 zu den ersten Tesla-Mitarbeitern in der Schweiz. Zu dem Zeitpunkt hatte das US-Unternehmen gerade mal den Roadster im Programm. Rudat stieg nach dem Weggang von Philipp Schröder zum Director Central Europe auf. Doch seit Sommer 2019 ist der Automanager freigestellt. „Ich freue mich sehr, Jochen Rudat in unserem wachsenden Team außergewöhnlicher Designer, Ingenieure und Vertriebsspezialisten begrüßen zu können“, sagt Michael Perschke, Vorstandsvorsitzender von Automobili Pininfarina.

Nach der Vorstellung des 1.900 PS-starken italienischen Sportwagens Battista, kündigte Automobili Pininfarina kürzlich an, ein leistungsfähiges Chassis-Fahrwerksystem zu entwickeln, das als Basis des künftigen Fahrzeugportfolios dienen soll. Aus der Zusammenarbeit mit den deutschen Technologiespezialisten Bosch und Benteler soll eine Plattform für Elektrofahrzeuge entstehen, die als flexibles Technologiekonzept auch für andere Automobilhersteller verfügbar sein wird.

Pininfarina Battista
Der elektrische Supersportwagen Pininfarina Battista in New York

Jochen Rudat erweitert Vertriebs-Team

Ich bin stolz darauf, ein Vertriebsteam zu führen, das Kunden von Fahrzeugsammlern bis hin zu weltweiten Influencern davon überzeugt, ihre Sportwagen mit Verbrennungsmotor stehen zu lassen. Unsere Hauptmotivation ist, ein bislang unberührtes Marktsegment an der Spitze des automobilen Luxus in einer Weise zu erobern, wie es meinem vorherigen Arbeitgeber mit der Wandlung des Massenmarktes gelang“, sagt Rudat.

Der neue Vertriebsleiters wird unterstützt von Gösta Henning. Er leitet das Kundenmanagement-Team. Hennings Lebenslauf umfasst sieben Jahre bei Bentley Motors Ltd., wo er bis zum Marketingleiter Europa aufstieg. Hinzu kommen zwei Global Sales Manager, Anthony Tocco und Philipp Hempel. Tocco war unter anderem drei Jahre bei McLaren Automotive Ltd. als Vertriebsleiter für Südeuropa tätig, während Hempel durch seine Tätigkeit bei Tesla Motors, wo er die Position als Head of Enterprise Sales DACH innehatte, die Welt der Oberklasse-Elektrofahrzeuge bestens kennt.

Auszeichnung in Kanada

Automobili Pininfarina wurde im September mit einem ersten Preis in der Kategorie Supersportwagen des Jahres beim Luxury & Supercar Weekend in Vancouver ausgezeichnet. Die Jury kommentierte das italienische Design und die Ingenieurskunst mit den Worten: „Der Battista verleiht elektrischer Leistungsfähigkeit, Innovation und Fahrzeugdesign eine völlig neue Dimension.“

Anzeige
Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum dreht es sich in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige

Top Beiträge

THG-Quote: Barprämie für E-Auto-Fahrer
10 Argumente gegen Elektroautos
Tesla Model 3
BMW iX3: Bayrisches E-Auto aus China
VW ID3 Pro Performance
Moovility zeigt, mit welcher Ladekarte man am günstigsten lädt

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

* notwendig

Powered by MailChimp



Drehmoment Hoodies & T-Shirts kaufen:

 

Unterstütze uns bei Patreon.com

 

Anzeige

Anzeige