E-Auto-Absatz deutscher Hersteller in 2022

Ladeanschluss CCS Audi e-tron

In Deutschland wurden 2002 insgesamt 2,65 Millionen Pkw neu zugelassen. Ein Plus von 1,1 Prozent. Der Anteil benzinbetriebener Pkw lag mit 32,6 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Dieselbetriebene Pkw hatten einen Anteil von 17,8 Prozent. Reine E-Autos (BEV) wurden 470.559 Stück zugelassen, was einen Marktanteil von 17,7 Prozent bedeutet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von 32,2 Prozent bei E-Autos.

Audi: Überarbeitung und Umbenennung

Audi verkaufte 2022 weltweit 1,61 Millionen Fahrzeuge. Davon waren 118.196 mit einem rein elektrischen Antrieb, was einem Anteil von 7,3 % entspricht. Damit erreichten die Ingolstädter ein Plus von 44,3 Prozent bei den E-Autos. In diesem Jahr kommt der erste Audi e-tron überarbeitet und mit neuem Namen auf den Markt: Audi Q8 e-tron. Ab 2026 wird Audi ausschließlich vollelektrische Autos auf den Markt bringen. 

In Europa legte Audi mit 624.498 ausgelieferten Fahrzeugen um 1,2 Prozent gegenüber 2021 zu. Auch hier verzeichneten die elektrischen Modelle eine gestiegene Nachfrage, allen voran der Audi Q4 e-tron (+99,4 Prozent), der Audi e-tron GT quattro (+29,2 Prozent) und der Audi e-tron (+8,5 Prozent).

BMW: 9 Prozent E-Auto-Anteil

Die BMW Group lieferte weltweit 2.399.636 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce aus (-4,8%). Davon waren 215.755 reine E-Autos der Marken BMW und Mini. Somit liegt der E-Auto-Anteil bei 9 Prozent. Im Jahresvergleich haben die Münchner den BEV-Absatz mehr als verdoppelt (+107,7%). Besonderer Meilenstein: Die BMW Group übergab das 500.000ste vollelektrische Fahrzeug an einen Kunden.

Mercedes-Benz: Elektroauto-Absatz mehr als verdoppelt

Mercedes-Benz lieferte weltweit 2.043.900 Pkw (-1%) an Kunden aus. Auf dem Weg in eine elektrische Zukunft verkaufte Mercedes-Benz Cars weltweit 319.200 xEV Einheiten (PHEVs und BEVs einschließlich smart) (+19%). Die Auslieferungen reiner E-Autos wurden auf 117.800 Einheiten (+124%) mehr als verdoppelt (Anteil 5,8 %). Inklusive smart entfiel fast jeder zweite xEV-Verkauf auf ein batterieelektrisches Fahrzeug (44%). Als ein wichtiger Schritt auf dem Weg bis zum Ende des Jahrzehnts, wo Marktbedingungen es zulassen, vollständig elektrisch zu werden, kündigte Mercedes-Benz zudem letzte Woche den Aufbau eines eigenen Schnelllade-Netzwerks an. Hierdurch soll mit mehr als 10.000 Schnellladestationen bis 2027 weltweit schnelles Laden ermöglicht werden.

Porsche: Höchster E-Auto-Anteil beim Absatz

Weltweit übergabe der Sportwagenhersteller im vergangenen Jahr 309.884 Fahrzeuge in Kundenhand. Das entspricht einem Plus von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Europa lieferte Porsche 62.685 Fahrzeuge aus. Das sind 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Heimatmarkt Deutschland konnten 29.512 Kunden ihr Fahrzeug entgegennehmen – ein Zuwachs von 3 Prozent. Die Modelle mit der größten Nachfrage waren die SUVs: 95.604 Kunden erwarben einen Porsche Cayenne. Auf Platz zwei folgt der Macan mit 86.724 ausgelieferten Einheiten. Der elektrische Taycan wurde weltweit 34.801 Mal verkauft (-16 %). Der Rückgang resultiert v.a. aus Engpässen in den Lieferketten. Mit einem Anteil von 11 Prozent reiner E-Autos am Gesamtabsatz liegt Porsche unter den deutschen Autohersteller vorn.

Volkswagen: ID-Reihe macht 7,2 Prozent aus

Volkswagen liefert im vergangenen Jahr weltweit 330.000 reine E-Autos aus. Das ist ein Plus von 23,6 Prozent. Insgesamt lagen die Auslieferungen der Marke Volkswagen aufgrund der angespannten Versorgungssituation über alle Antriebsarten hinweg etwas unter dem Vorjahr. 2022 wurden weltweit 4,56 Millionen (-6,8 Prozent) Autos an Kunden übergeben. Somit erreichen die BEVs (Battery Electric Vehicles) einen Anteil von 7,2 Prozent.


[crp]
Picture of Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Anzeige

Instagram

Newsletter abonnieren

* Angaben für Mailchimp erforderlich

Please select all the ways you would like to hear from Drehmoment:

You can unsubscribe at any time by clicking the link in the footer of our emails. For information about our privacy practices, please visit our website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices.

Intuit Mailchimp

Unterstütze uns

Anzeige