ADAC erleichtert Einstieg in die Elektromobilität

Kia e-Soul Leasing ADAC

ADAC-Mitglieder können zu guten Konditionen Elektroautos leasen. Den Nissan Leaf gibt es für ein halbes Jahr zum monatlichen Preis von 299 Euro. Zum gleichen Monatspreis, allerdings über eine Laufzeit von 36 Monaten, ist der Kia e-Soul im Angebot. Ebenfalls als Leasingfahrzeug gibt es für Mitglieder des Automobilclubs den Renault Zoe mit 41 kWh Batterie für 223 Euro pro Monat (inkl. Batteriemiete) über eine Laufzeit von 48 Monaten.

Bei vier Jahren Laufzeit muss man sich schon sehr sicher sein, doch ein halbes Jahr mit dem Nissan Leaf ist ein attraktives Testangebot.Das e-Auto-Abo stellt dabei eine flexible und zeitgemäße Möglichkeit dar, Elektroauto-Skeptiker und Unentschlossene in die Welt der Elektromobilität einzuladen„, sagt Guillaume Pelletreau, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH.

Das Angebot umfasst den Leaf ZE1 MY19 mit 40 kWh Batterie für 270 km Reichweite und 110 kW/150 PS-Elektromotor. Einen noch besseren Eindruck auf Einsteiger würde allerdings der neuere Leaf e+ machen. Seine Batterie fasst 62 kWh für 385 km Reichweite mit einem 160 kW E-Motor.

Nissan Leaf mit Tekna-Ausstattung

Dafür kommt der Leaf im ADAC-Angebot mit der umfangreichen Tekna Ausstattung. Sie umfasst neben der Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay oder AndroidAuto auch die NissanConnect-App. Damit kann man aus der Ferne Reichweite und Ladezustand ablesen, Routenplanungen ans Auto senden oder den Wagen vorheizen oder abkühlen.

An Bord sind ein intelligenter adaptiver Geschwindigkeits- und Abstands-Assistent, ein intelligenter autonomer Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung, ein Fernlicht-Assistent sowie der Spurhalte-Assistent mit korrigierendem Bremseingriff. Ebenfalls serienmäßig an Bord sind der CHAdeMO-Schnelllade- und der Typ-2-Anschluss am Fahrzeug, das dazu passende Kabel sowie ein Kabel zum Anschluss an eine Haushaltssteckdose.

Nissan Leaf

Der Leaf nutzt zum Schnellladen (DC) den in Japan üblichen CHAdeMO-Anschluss. Noch hat man damit an öffentlichen Ladestationen entlang den Autobahnen keine Probleme. HPC-Ladeanbieter wie Ionity verzichten allerdings auf den CHAdeMO-Stecker. Aufgrund der übersichtlichen Stückzahlen französisch-japanischer E-Autos könnten weitere Ladeanbieter dem Beispiel zukünftig folgen.

Kia e-Soul ausprobieren

Ebenfalls zum Leasing-Angebot gehören drei Modelle von Kia, wobei nur der e-Soul ein reines Elektroauto ist. Der KombiCeed Sportswagon und der Kia XCeed sind Plug-in Hybride, mit einer begrenzten elektrischen Reichweite (ca. 60 km). Bei einer Leasingdauer von 36 Monaten und einer jährlichen Laufleistung von 10.000 km liegt der Kundenvorteil zwischen 1.479 und 1.756 Euro, berechnet der südkoreanische Hersteller.

Der Kia e-Soul wird im Rahmen der Aktion in der Variante mit 150 kW (204 PS) angeboten. Er verfügt über eine 64 kWh Batterie mit einer Reichweite von 452 km (WLTP). An einem 100 kW-Schnellladeanschluss lädt der e-Soul in 54 Minuten von 0 auf 80 Prozent auf. Bei der monatlichen Full-Service-Rate, die Batterie und Wartung beinhaltet, bekommen Leasingnehmer ein alltagstaugliches Elektroauto, das serienmäßig für 100 kg Stützlast ausgelegt ist und daher mit einer Anhängerkupplung etwa zum Fahrradtransport ausgerüstet werden kann. Es gibt keine Leasingsonderzahlung. Das Angebot gilt zunächst bis 31. März 2021.

Renault Zoe
Der ADAC verleast auch einen Renault Zoe Life R110 Z.E 40
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren