VW ID.3: Erfahrungsbericht nach Update auf 0783

VW ID3

Mit 0783 gibt es ein Update für den ID.3 von Volkswagen. Doch das kann nicht das Ende der Fahnenstange sein, wie Diddo Ramm berichtet. Der Hamburger Medienunternehmer hat das Elektroauto seit Dezember 2020 gemietet und spricht im Interview über seine Erfahrungen: Wie schwer sich der VW-Händler mit Elektromobilität tut – angefangen bei den Öffnungszeiten bis hin zum Software-Update. Fehlermeldungen erscheinen und verschwinden wieder. Die Sprachsteuerung ist reine Glückssache. Gesten funktionieren so einigermaßen. Verbrauchsangaben verändern sich sprunghaft. Die Ladeleistung am Schnelllader ist eine einzige Enttäuschung. Mit den Bits & Bytes hapert es bei VW, doch die Teile aus Metall & Plastik sind gut verarbeitet. Allerdings ist es schade, dass man keinen Stauraum unter der Fronthaube des ID.3 geschaffen hat.

Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Anzeige

Kia Niro EV leasen

Newsletter abonnieren

Jeden Freitag um 11 Uhr alle Drehmoment-Nachrichten im eigenen Postfach.

* notwendig

Powered by MailChimp



Instagram

Beliebte Artikel

Gen Travel: Volkswagens Vision vom autonomen Fahren
10 Argumente gegen Elektroautos
THG-Quote: Die höchsten Prämien für E-Auto-Fahrer und Wallbox-Besitzer
Polestar 3: fährt der SUV bereits im Level 3?
Nio eröffnet Läden in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt sowie eine Wechselstation an der A8
Stiftung Warentest nimmt sich THG-Vermittler vor: Nur 14 von 36 sind empfehlenswert

Unterstütze uns

Anzeige