Ein gutes Quartal für Elektroautos

gutes Quartal für Tesla Model 3

Das erste Quartal 2019 zeigt einen deutlichen Trend: Die Nachfrage nach Elektroautos steigt. Im März 2019 wurden in Deutschland 6.616 reine E-Autos zugelassen. Addiert man die Zulassungen der ersten drei Monate des Jahres, sind es 15.901. Bezogen auf 47,1 Millionen zugelassene Pkw eine kleine Quote. Dennoch verdeutlichen die Zahlen, wohin die Reise geht. Im ersten Quartal des Jahres wurden mehr Elektroautos zugelassen als im gesamten Jahr 2016. Das erste Quartal erreicht bereits 44 Prozent der Elektroauto-Zulassungen aus dem gesamten Vorjahr.

Bester Monat für Tesla

Ein wichtiger Treiber dieser Entwicklung ist natürlich Tesla. Bei den Neuzulassungen in Deutschland machen die Modelle des US-Herstellers 36 Prozent aus. Mit 2.367 Zulassungen war der März 2019 der beste Monate für Tesla in Deutschland. Mit 2.224 Stück entfällt der Großteil selbstverständlich auf das Model 3. Hinzu kommen 61 Model X und 82 Model S.

Damit wurden hierzulande bereits im ersten Quartal (3.596) fast doppelt so viele Teslas zugelassen wie im gesamten Jahr 2018 (1.905). Bei der BAFA gingen bis Ende März 2019 insgesamt 2.557 Anträge auf einen Umweltbonus für das Model 3 ein.

Tesla: Auslieferungen verdoppelt

Global gesehen, geht mit 63.000 Auslieferungen die Stückzahl bei Tesla zwar um 31 Prozent im Vergleich zum letzten Quartal zurück. Doch nimmt man das Vorjahresquartal, haben sich die Auslieferungen mehr als verdoppelt (+110%). Das geht natürlich vor allem auf das Model 3 zurück. Bislang produziert Tesla alle Fahrzeuge (S,3,X) für sämtliche Länder in nur einer einzigen Fabrik in Fremont. Die langen Auslieferungswege von Kalifornien nach China und Europa haben dazu geführt, dass 10.600 bereits verkauft Fahrzeuge noch in der Auslieferung stecken.

Norwegen: knapp 60 % Elektroautos

Während Elektroautos in Deutschland einen Anteil von 1,9 Prozent bei den Neuzulassungen haben, sieht das in Norwegen schon anders aus: 58,4 Prozent beträgt die Quote bei Neuzulassungen – ein Rekord. In absoluten Zahlen: Es wurden 10.728 Batterie-elektrische Pkw zugelassen, das sind doppelt so viele wie im Vorjahresmonat. Rund die Hälfte dieser Zulassungen ging auf das Konto von Tesla Model 3 (5.314).

Zulassungen von Elektroautos in Norwegen 2017 bis 1019 (c) Electrive.net

Schweiz: plus 131 % bei E-Autos

Auch bei unseren eidgenössischen Nachbarn gingen die Zulassungszahlen hoch. Im März wurden 1.243 Tesla in der Schweiz zugelassen. Ein Plus von 286 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der US-Hersteller hat in dem kleinen Land ein eindrucksvolles Wachstum hingelegt. Im ersten Quartal wurden 1.597 Tesla zugelassen. Das ist mehr als im kompletten vergangenen Jahr 2018 (1462).

Insgesamt ist der Markt für Elektrofahrzeuge in der Schweiz stark gewachsen: plus 131 Prozent auf insgesamt 3.023 Fahrzeuge. Der Marktanteil von Elektroautos beträgt in der Schweiz 4,2 Prozent. In Deutschland liegt er bei 0,45 Prozent. (Addition der reinen Elektroautos, die seit 2010 neu zugelassen wurden: 212.600 bezogen auf 47,1 Mio. zugelassene Pkw).

Rückgang klassischer Autoproduktion im ersten Quartal

Die Veränderungen der individuellen Mobilität bekommen deutsche Autohersteller bereits zu spüren. Elektroautos aus asiatischer und US-amerikanischer Produktion sorgen für Konkurrenz. Car- und Ride-Sharing-Dienste sind für junge Menschen in Metropolen eine adäquate Alternative zum eigenen Auto geworden.

Die deutschen Autohersteller haben im ersten Quartal knapp 1,3 Millionen Fahrzeuge produziert. Das ist ein Rückgang von 11 Prozent im Jahresvergleich. Für den Monat März liegt der Rückgang bei Minus 14 Prozent. Das Exportgeschäft ist ebenfalls rückläufig. Im vergangenen Monat wurden mit 343.300 Pkw neun Prozent weniger Fahrzeuge exportiert. Im bisherigen Jahresverlauf wurden mit 975.300 Autos zehn Prozent weniger auf ausländische Märkte geliefert.

Die Vormachtstellung der deutschen Autoindustrie ist längst nicht mehr so gefestigt, wie ihre Vertreter auf Podien und in TV-Talkshows dem Publikum weiß machen möchten.

Avatar

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, Schnellladen, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren derzeit im Bereich Mobilität. Darum dreht es sich in seinen Artikeln und Videos. Der Journalist ist stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Alle Beiträge

Anzeige

Abonniere unseren Newsletter

Wir halten deine Daten privat. Wir teilen sie nur mit Mail Poet, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Drehmoment unterstützen:



Auf Instagram

Anzeige