Porsche Taycan Turbo S im Test: Eine Ingenieurs-Meisterleistung

Der Taycan ist für Porsche ein unglaublicher Erfolg. Das belegen die Zulassungszahlen ein Jahr nach dem Marktstart. Dabei startet der elektrische #Sportwagen jenseits der 100.000 Euro-Marke. Die optische Mischung aus 911er und Cayenne ist eine Meisterleistung der Ingenieure. Das 800 Volt-System ermöglicht unzählige Sprints mit Launch Control, perfekte Rundenzeiten und extrem kurze Ladestopps an Ionity-Ladesäulen. Davon konnte ich mich auf meiner Tour durch die Lüneburger Heide überzeugen. Doch Höhepunkt war für mich das Driften. PSM deaktiveren und dann sanft mit dem Taycan durch die Kurven driften – alles möglich mit dem lebhaften Pferd aus Zuffenhausen.

Anzeige
Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum dreht es sich in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige

Top Beiträge

Berlin ist Ladehauptstadt
10 Argumente gegen Elektroautos
VW ID.3: Erfahrungsbericht nach Update auf 0783
Von Füssen nach Flensburg im Ford Mustang Mach E
Audi e-tron: Auf die Ladekurve kommt es an
Renault nutzt Akkus aus dem Zoe für stationären Batteriespeicher

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

* notwendig

Powered by MailChimp



Drehmoment Hoodies & T-Shirts kaufen:

 

Unterstütze uns bei Patreon.com

 

Anzeige