Mercedes-Benz zeigt Innenraum des EQE SUV

Mercedes-Benz EQE SUV

Noch gibt es die SUV-Version der Business-Limousine EQE nicht. Die zeigt Mercedes-Benz der Weltöffentlichkeit erst am 16. Oktober 2022. Aber wir dürfen schon mal ins Fahrzeug schauen. Der erste Blick erinnert stark an die EQS Limousine, vor allem wenn man den optional erhältlichen MBux Hyperscreen dazu nimmt. Optisch wirkt damit das gesamte Armaturenbrett wie ein dreigeteilter Bildschirm. Von der Art der Darstellung als auch der dahinter liegenden Rechenleistung war ich bereits bei meiner Mitfahrt im EQS begeistert.

Kontrast zwischen Feinmechanik und Digitalanzeige

Der fünfsitzige EQE SUV gehört laut Hersteller in puncto Kopf- und Beinfreiheit sowie Ellenbogenbreite zu den geräumigsten Vertretern seiner Klasse. Er basiert auf der Elektroplattform von Mercedes‑EQ. Die dominanten Außendüsen tragen ein Turbinen-Design. Sie spielen bewusst den Kontrast zwischen High-Tech-Feinmechanik und digitaler, gläserner Anzeigewelt. Die Mittelkonsole schließt sich in ihrem vorderen Bereich an die Instrumententafel an und steht frei im Raum. Das Düsenband aus dem Cockpit wird in den Fahrertüren optisch fortgeführt. Eine schwebende Bedieninsel mit integriertem Türöffner und Sitzbedienung übernimmt die funktionale Interpretation früher rein dekorativer Elemente.

  • Mercedes-Benz EQE SUV
  • Mercedes-Benz EQE SUV
  • Mercedes-Benz EQE SUV

Fünf Farbkombinationen zur Auswahl

Avantgardistische sowie traditionelle Materialien und Farben verleihen dem Innenraum eine besondere Atmosphäre. Fünf aufeinander abgestimmte Farbkombinationen unterstreichen das großzügige Raumgefühl. Der EQE SUV taucht in eine Farbwelt aus warmen und kühlen Tönen z.B. das warme Balaobraun kombiniert mit dem technoid anmutenden Nevagrau und Biscayablau-Schwarz. Unterschiedliche Farben der Ambient-Beleuchtung unterstreichen den futuristischen Eindruck des Innenraums.

Ein Hybrid-Zierteil bringt die Wärme des Holzes mit der technischen Kühle echten Aluminiums zusammen. Das Zierelement in 3D Reliefoptik anthrazit hingegen besitzt feine Metallpigmente. Für ein besonderes Ambiente sorgt ebenso das Zierelement Lasercut hinterleuchtet mit Mercedes‑Benz Pattern.

Renderings, wie der SUV aussehen könnte, findet man natürlich im Netz.

Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Hyundai Ioniq 5 leasen

Newsletter abonnieren

Jeden Freitag um 11 Uhr alle Drehmoment-Nachrichten im eigenen Postfach.

* notwendig

Powered by MailChimp



Instagram

Beliebte Artikel

Gen Travel: Volkswagens Vision vom autonomen Fahren
10 Argumente gegen Elektroautos
THG-Quote: Die höchsten Prämien für E-Auto-Fahrer und Wallbox-Besitzer
Polestar 3: fährt der SUV bereits im Level 3?
Nio eröffnet Läden in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt sowie eine Wechselstation an der A8
Stiftung Warentest nimmt sich THG-Vermittler vor: Nur 14 von 36 sind empfehlenswert

Unterstütze uns

Anzeige