Probesitzen im M-Byte von Byton

Byton zeigt auf der IAA 2019 in Frankfurt die Produktionsversion seines ersten Elektroautos. Der M-Byte ist mehr iPhone auf Rädern als klassisches Auto. 126 cm Bildschirm als Armaturenbrett, Tablet im Lenkrad, Tablet für Beifahrer als auch für die beiden Passagiere auf der Rückbank. Gesten- und Sprachsteuerung. Der SUV mit 5G-Anbindung ist ein zweites digitales Wohn- oder Arbeitszimmer. Da darf Byton-CEO Daniel Kirchert zu Recht stolz auf sein Team und das Produkt sein.

Anzeige

Anzeige

Top Beiträge

10 Argumente gegen Elektroautos
Volkswagen erweitert seinen CO2-Pool
Partnertausch: Mercedes-Benz fährt autonom mit Nvidia statt BMW
Moovility zeigt, mit welcher Ladekarte man am günstigsten lädt
Es wird teurer – Bewegung im Markt der Ladetarife
Von Füssen nach Flensburg im Ford Mustang Mach E

Newsletter abonnieren





Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren