Probesitzen im M-Byte von Byton

Byton zeigt auf der IAA 2019 in Frankfurt die Produktionsversion seines ersten Elektroautos. Der M-Byte ist mehr iPhone auf Rädern als klassisches Auto. 126 cm Bildschirm als Armaturenbrett, Tablet im Lenkrad, Tablet für Beifahrer als auch für die beiden Passagiere auf der Rückbank. Gesten- und Sprachsteuerung. Der SUV mit 5G-Anbindung ist ein zweites digitales Wohn- oder Arbeitszimmer. Da darf Byton-CEO Daniel Kirchert zu Recht stolz auf sein Team und das Produkt sein.

Anzeige
Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum dreht es sich in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige

Top Beiträge

10 Argumente gegen Elektroautos
Nio startet im Herbst 2021 mit dem ES 8 und Wechselstationen in Norwegen
EnBW mobility+ bietet das größte Ladenetz in der DACH-Region
VW ID3 Pro Performance
Daimler zeigt Wasserstoff-Wohnmobil und eVans
Stellantis setzt auf Wasserstoff-Transporter

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

* notwendig

Powered by MailChimp



Drehmoment Hoodies & T-Shirts kaufen:

 

Unterstütze uns bei Patreon.com

 

Anzeige