Babys und Kleinkinder schlafen im E-Auto schneller ein

Baby schlafen im E-Auto

Wer hätte es gedacht? Noch ein Argument für das E-Auto: Babys und Kleinkinder finden während der Fahrt im Elektroauto schneller in den Schlaf. Ein Segen für alle Eltern, die mit ihrem Nachwuchs abendliche Runden um den Block fahren müssen.

Woher stammt diese Erkenntnis? Ein französischer Autohersteller hat britische Eltern gefragt. Im Auftrag von Citroën wurden 2.000 Eltern in Großbritannien mit Kindern unter fünf Jahren befragt. Danach gaben 56,4 Prozent der Befragten an, dass ihr Kind im neuen E-Auto leichter oder genauso leicht einschlafen könne, als in ihrem vorherigen Benzin- oder Dieselfahrzeug. Nur 11,9 Prozent sagten, dass es mit einem Elektroauto schwieriger sei, ihre Kinder zum Einschlafen zu bringen. 15,8 Prozent waren sich nicht sicher.

Knapp die Hälfte aller Eltern gab an, ihr Kind schon mal auf eine kurze Autofahrt mitgenommen zu haben, um es beim Einschlafen zu unterstützen. Laut der erhobenen Daten braucht ein Kind im Durchschnitt 16,5 Minuten, um im Auto einzuschlafen. Die wichtigsten Faktoren, die nach Ansicht der Eltern das Einschlafen fördern, sind die sanften Bewegungen des Fahrzeugs auf der Straße (46 %), eine angenehme Temperatur im Auto (41 %) und ein bequemer Sitz (40 %). Mehr als ein Drittel der Eltern (34 %) gaben gegenüber Citroën an, dass sie eine ruhige Fahrt für den wichtigsten Faktor zum Einschlafen ihres Kindes halten.

Unsere Untersuchungen zeigen, dass jüngere Kinder dadurch schneller einschlafen als zu Hause. Der sanfte und leise Antrieb von Elektrofahrzeugen schafft eine noch beruhigendere Umgebung – sowohl für die Kinder als auch für die Eltern. Citroën wird bis 2025 eine elektrifizierte Variante jedes Fahrzeugs der Produktpalette auf den Markt bringen. Somit werden wir mit unseren Modellen auch in Zukunft ein ruhiges und entspannendes Fahrerlebnis für die ganze Familie sicherstellen“, sagt Citroën England-Chef Eurig Druce.

Dirk Kunde

Dirk Kunde

Elektroautos, Brennstoffzellen, stationäre Speicherbatterien, V2G, Ladeinfrastruktur, autonomes Fahren – die spannendsten Entwicklungen passieren im Bereich Mobilität. Darum geht es in meinen Artikeln und Videos. Als Journalist bin ich stets auf der Suche nach neuen Ideen für Mobilität von Morgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige

Newsletter abonnieren

Jeden Freitag um 11 Uhr alle Drehmoment-Nachrichten im eigenen Postfach.

* notwendig

Powered by MailChimp



Instagram

Beliebte Artikel

THG-Quote: Angebot wird immer vielfältiger
Nio eröffnet Läden in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt sowie eine Wechselstation an der A8
Hyundai Ioniq 5 empfängt nun OTA-Updates
US-Senat stimmt Erneuerung der staatlichen E-Auto-Förderung zu
Elvah erhält neues Geld: E-Autos als Energiespeicher für grünen Strom zusammen schließen
10 Argumente gegen Elektroautos

Unterstütze uns

Anzeige